Kobanê-Picknick

22. MAI I AB 13 UHR I GOLGI PARK (hinter dem Festspielhaus in Hellerau)

Wir laden alle recht herzlich zum ersten Dresdner Kobanê-Picknick im Golgi Park hinter dem Festspielhaus Hellerau ein. Erwarten wird euch ein buntes Programm für Groß und Klein mit kurdische Livemusik, ob in der klassischen Variante mit Saz (kurdische Gitarre) und Gesang oder als Hip-Hop von einem Künstler aus der syrischen Stadt Aleppo. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Es gibt Kaffee, Tee, Limonade und Essen für alle. Eine Grillmöglichkeit wird es geben und natürlich darf ein Lagerfeuer mit Knüppelkuchen nicht fehlen. Bitte bringt auch selbst etwas zu essen und vor allem zu grillen mit. Für die Kleinen gibt es einen Sandkasten, Schaukeln und ein richtiges Karussell!

Doch was hat es eigentlich mit Kobanê auf sich?

Kobanê ist eine Kleinstadt im Norden Syriens in einem Gebiet, dass die Kurd*innen Rojava nennen. Durch die Angriffe der Milizen des sog. Islamischen Staates zwischen September 2014 und Januar 2015 wurde sie fast vollständig zerstört. Kobanê wurde zum Symbol des Widerstandes, nicht nur für die kurdische Bevölkerung, sondern für die ganze Welt. Rojava ist auch, wenn es unvorstellbar klingen mag, zugleich Kriegsgebiet und Experimentierfeld für ein sehr fortschrittliches basisdemokratisches Gesellschaftsprojekt. Die Kurd*innen kämpfen nicht nur für die eigene Befreiung von jahrhundertlanger Unterdrückung und Ungleichheit. Ihre Vorstellung von Gesellschaft basiert auf Gleichheit der Geschlechter, Basisdemokratie, Selbstverwaltung und Ökologie. Sie nennen das gesellschaftliche Experiment in Rojava den Demokratischen Konföderalismus. Viele Menschen identifizieren sich mit den Ideen von Gleichheit und Befreiung. Es ist verständlich, dass viele nicht fliehen wollen. Genau diesen Menschen möchten wir vor Ort, konkret und unbürokratisch, unterstützen.

Es fehlt an vielem, vor allem an medizinischer Grundversorgung. So entstand in Zusammenarbeit mit der deutsch-kurdischen Begegnungsstätte eine Kampagne zum Kauf eines Rettungswagens. Ist der Rettungswagen gekauft, soll er persönlich nach Kobanê überführt werden. Bisher ist es noch nicht so weit und wir bauen weiterhin auf eure Unterstützung. Informiert euch auf dem Kobanê-Picknick über die Initiative, lernt euch kennen und macht das Projekt bekannter! „Kobanê sind keine Ruinen, es sind die Fundamente einer neuen Welt. Von den Menschen, für die Menschen.“ heißt es in einer englischen Solidaritätskampagne.

Lasst uns also dem Motto des Golgi Parks gerecht werden:
„Let’s cultivate community!“


Wir sehen uns am 22.Mai ab 13 Uhr im Golgipark.


Dresden Hilft Kobanê

Internationalistisches Zentrum Dresden
Dresdner Verein deutsch-kurdischer Begegnungen e.V.